Das Facettensyndrom

Wie Akupunktur bei der Empfängnis hilft
12 März, 2016
Das Kniegelenk
12 März, 2016

Das Facettensyndrom

Das Facettensyndrom ist ein, durch Verschleiss der Kleinwirbelgelenke hervorgerufener Schmerz im Rücken.
Zumeist ist der Bereich der Lendenwirbelsäule betroffen, weil er die grössere Last Tag für Tag tragen muss.
In Schätzungen wird vermutet, dass etwa 15 Prozent der jüngeren Menschen und bis zu 40 Prozent der über 65-jährigen betroffen sind.

Die Facettengelenke verbinden die Wirbelkörper untereinander und unterliegen Knorpelabrieb durch die gleichen Ursachen wie bei Grossgelenken, wie.
Fehlbelastungen durch Arbeit und Sport, Übergewicht, Unfälle, Rheuma etc..

Die tiefsitzenden Rückenschmerzen nehmen im Laufe des Tages zu, besonders beim Zurückbeugen des Oberkörpers, aber auch nach längeren Ruhephasen (am frühen Morgen), beklagen viele Wirbelsäulenpatienten.
Die Abgrenzung zu denen eines Bandscheibenvorfalles sind oft schwierig.

Durch gründliche Untersuchung und Funktionstests sowie Anamnese, evtl. Röntgen oder MRT wird die Diagnose zunächst vermutet. Erreicht eine Injektion mit einem Lokalanaesthetikum an die Gelenke eine Besserung der Beschwerden, ist die Diagnose gesichert.

Zur Behandlung reicht in leichten Fällen die Gabe von sog. Antiphlogistica und Physiotherapie aus.
Häufig lassen sich die Schmerzen dadurch aber nicht befriedigend beseitigen.

Die Facetteninfiltration ist die Injektion von entzündungshemmenden Medikamenten oder Hyaluronsäure in die Kleinwirbelgelenke. Sie bringt häufig rasche Linderung und kann nach einigen Monaten wiederholt werden.

Die sog. percutane Facettendenervation ist ein minimalinvasiver Eingriff unter örtlicher Betäubung und Röntgenkontrolle, bei der nur der sensible (gefühlleitende) Ast des Kleinwirbelgelenkes mittels Hitze verödet wird. Zuvor wird durch Messungen dieser Nervenast genau lokalisiert.
Nach dem Eingriff können die Patienten nach Hause gehen. Manchmal sind zwei bis drei Behandlungen erforderlich.

Erst jetzt, nach Ausschaltung des Rückenschmerz kann die nachfolgende Physiotherapie die muskulären Dysbalancen beseitigen und den muskulären Stützapparat der Wirbelsäule stärken.

Vereinbaren Sie hier Ihren Termin mit Dr. med. Klaus Foer
Facharzt für Orthopädie / orthop. Chirurgie / Unfallchirurgie
Clinica Picasso in Palma
T: 971 220 666

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies, sowohl eigene als auch von Dritten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Cookie-Richtlinie.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close