Tai-Chi, Quigong und Baduanjin

Fast jeder zweite Herzinfarkt verläuft ohne Beschwerden
12 Juni, 2016
Antibiotika – Heil oder Unheil?
12 Juni, 2016

Tai-Chi, Quigong und Baduanjin

Tai-Chi, Quigong und Baduanjin: Gut für die Stimmung und kardiovaskuläre Gesundheit

Obwohl traditionelle chinesische Übungen wie Tai-Chi, Qigong und Baduanjin mit ihren langsamen meditativen Bewegungen kaum Puls und Blutdruck in die Höhe treiben, scheinen sie laut einer Metaanalyse doch einen günstigen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System zu haben.

Von westlichen Sportmedizinern wurden die von unzähligen Chinesen seit mehr als 2000 Jahren betriebenen Übungen bisher eher belächelt – in China sehen das viele Mediziner anders. Eine Metaanalyse von 35 randomisierten Studien mit insgesamt 2.249 Teilnehmern gibt ihnen jetzt recht.

Die Analyse zeigt, dass durch die Übungen bei Patienten mit kardiovaskulären Vorerkrankungen der systolische Blutdruck in Ruhe im Durchschnitt um mehr als 9,12 mmHg und der diastolische Blutdruck in Ruhe um mehr als 5 mmHg gesenkt werden kann.

Außerdem waren eine Senkung von LDL-Cholesterin und Triglyceriden sowie ein Anstieg von HDL-Cholesterin zu beobachten – wenn auch in geringem Ausmaß. Auf das B-natriuretische Peptid (BNP) hatten die chinesischen Übungen ebenfalls einen positiven Einfluss, was auf eine Schutzwirkung gegen eine Herzinsuffizienz im Alter hinweisen könnte.

Die 6-Minuten-Gehstrecke, auch ein Marker für die kardiale Gesundheit, wurde in Studien um fast 60 Meter verlängert. Außerdem zeigte sich ein positiver Einfluss auf das Gemüt: Bei depressiven Menschen war ein Rückgang in der Hamilton- und der POMS-Skala nachweisbar. Kein Einfluss bestand dagegen auf die Herzfrequenz, die aerobe Fitness und die Einschätzung der allgemeinen Gesundheit.

Auch wenn die Metaanalyse methodische Schwächen aufweist, sind die Ergebnisse beeindruckend, so die American Heart Association. Patienten kann man solche Übungen durchaus empfehlen.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema von Angélica Ossa Cardona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies, sowohl eigene als auch von Dritten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Cookie-Richtlinie.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close