Gesundheitstourismus ist stark im Kommen
Wie herzgefährlich ist Fußball?
07/12/2017
Ein Brief, der bei Männern ankommt
27/12/2017

Gesundheitstourismus ist stark im Kommen

Das Reisen ist und wird immer mehr zur Selbstverständlichkeit, und das nicht nur einmal im Jahr und über einen längeren Zeitraum, sondern immer öfter auch einmal nur über ein verlängertes Wochenende. Gleichzeitig leben und ernähren sich die Menschen immer gesünder, treiben Sport und möchten etwas für den Erhalt ihrer Gesundheit tun. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Reisen, Wellness und Gesundheitsvorsorge gerne miteinander kombiniert werden und der Trend besteht, sich außerhalb des Heimatlandes in ärztliche Untersuchung und Behandlung zu begeben. Die Gründe hierfür sind vielfältig:
Oft werden Therapien und Operationen im Ausland kostengünstiger bei gleicher Qualität angeboten und die Wartezeit für eine medizinische Maßnahme ist hier deutlich kürzer. Manche Patienten wollen nicht, dass ihr Umfeld auf etwaige nach einer Operation vorübergehend sichtbare Veränderungen aufmerksam wird, was vor allem für kosmetische Operationen im Gesicht gilt. Andere möchten medizinische Untersuchungen mit dem Urlaub, sozusagen das Angenehme mit dem Nützlichen, verbinden. Einige beruflich stark eingebundene Menschen kommen nur während ihrer freien Tage dazu, auch einmal an sich selbst zu denken und wollen dann in kurzer Zeit alle notwendigen Untersuchungen gebündelt bei sich durchführen lassen. Viele Patienten schätzen auch, dass sich die Ärzte im Ausland mehr Zeit für sie nehmen, ihnen zuhören, eingehender untersuchen und sie nicht das Gefühl haben, nur durch die Praxis durchgeschleust zu werden.

Mallorca, nur zwei Flugstunden von Deutschland, Österreich oder der Schweiz entfernt, bietet für diese Patienten eine optimale Kombination aus erholsamem Urlaub und Medizin auf hohem Niveau. Auf der Insel gibt neben Strand und Meer auch die Möglichkeit zum Wandern (bis zu mehrtägige Bergtouren), Radfahren, Golfspielen sowie immer mehr Luxus- und Wellness-Hotels in großem Stil bis hin zu ruralen Boutique-Hotels sowie unzählige Städte-, Agro- und Individualtourismus-Angebote. Praktisch keine so nah an Mitteleuropa gelegene Destination ist vielseitiger und das unabhängig von der Jahreszeit.

Gleichzeitig verfügt kaum eine europäische Insel über ein vergleichbares medizinisches Angebot. Die privaten Krankenhäuser sind allesamt standardmäßig mit Einzelzimmern ausgestattet und alle Kliniken bieten mehrsprachige Übersetzungsdienste, damit in der Kommunikation zwischen Arzt und Patient keine wichtige Information verloren geht.

Auch im ambulanten Bereich gibt es eine Reihe von Ärztehäusern, in denen sich deutschsprachige Fachärzte um die Patienten kümmern. Die Behandlungskosten werden im Allgemeinen von den deutschen privaten Krankenversicherungen übernommen, da die meisten Mediziner an die deutsche Gebührenordnung angelehnt abrechnen. Viele Deutsche schätzen, dass sie hier keine langen Wartezeiten auf einen Facharzttermin haben, sich die Ärzte überdurchschnittlich viel Zeit für sie und ihr Anliegen nehmen und sie innerhalb kurzer Zeit ihre Vorsorgeuntersuchung oder Diagnose bekommen. Somit kommen sie nicht nur erholt, sondern auch gesund nach Hause.

Autor:
Dr. med. Christian Gmelin
Facharzt für Innere Medizin
Clínica Picasso
Avenida Picasso, 57
07014 Palma de Mallorca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies, sowohl eigene als auch von Dritten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Cookie-Richtlinie.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close