Schmerzen in der linken Brust
Was tun bei einer Gehörgangsentzündung nach dem Schwimmen im Meer
Ohrenschmerzen – Wie bekommt man eine Gehörgangs-Entzündung?
16/07/2019

Schmerzen in der linken Brust

Brustschmerzen, welche Ursachen können vorliegen?

Es gibt nur wenige Symptome, die eine so große Vielzahl von Ursachen haben kann, wie der Brustschmerz. Der akute Brustschmerz kann Ausdruck vieler schwerwiegender Erkrankungen sein.

Als erstes denkt man oft an einen akuten Herzinfarkt, aufgrund der starken Ausprägung des Schmerzes mit Todesängsten spricht man auch von einem sog. Vernichtungsschmerz. Dieser ist meist durch einen heftigen, teils gürtelförmigen Druck auf der Brust gekennzeichnet, Patienten beschreiben das Gefühl „als läge ein schwerer Stein auf der Brust“.

Eine Ausstrahlung in den linken Arm ist häufig, aber nicht obligatorisch. Oft wird der Herzinfarkt auch von einer schweren Atemnot begleitet. Die Charakteristik der Beschwerden bei einem Herzinfarkt kann vor allem bei Frauen sehr unterschiedlich sein: manchmal klagen diese nur über Oberbauchbeschwerden, möglich sind auch Rücken oder Kieferschmerzen, Schweißausbrüche oder nur eine akute Luftnot.

Wann Sie den Notarzt rufen sollten

Die Ursache ist ein akuter Verschluss einer Herzkranzarterie. In jedem Fall handelt es sich um eine lebensbedrohliche Situation, in der man sofort den Notarzt rufen sollte. Treten diese Beschwerden in geringerer Ausprägung hin und wieder unter Belastung oder auch in Ruhe auf, spricht man von einer Angina Pektoris.

Andere Ursachen können eine Lungenembolie, Einriss der Innenwand der Hauptschlagader (Aortendissektion), Entzündung des Herzbeutels (Perikarditis), Lungenkollaps (Pneumothorax) sein.

Wie gefährlich sind Brustschmerzen wirklich?

In Kenntnis dieser möglichen, teils sehr schwerwiegenden Differenzialdiagnosen sollte jeder Brustschmerz ernst genommen werden. Der Arzt wird durch eine genaue Anamnese, Untersuchung, EKG und Labor (Herzenzyme) rasch die möglichen Ursachen eingrenzen. Der Kardiologe kann durch eine Ultraschalluntersuchung des Herzens sehr schnell einige der Diagnosen ausschließen. Gelegentlich kann auch eine Röntgenuntersuchung der Lunge zum Ausschluss einer Lungenembolie, Lungenkollaps oder eine Lungenentzündung erforderlich sein.

Erfahren Sie mehr über Dr. Chadid

Erst wenn akut lebensbedrohliche Diagnosen (insb. kardiale und pulmonale Erkrankungen) ausgeschlossen wurden, sollten mittels weiterführender Diagnostik andere (auch gastrointestinale, muskuloskelettale oder psychogene) Ursachen in Betracht gezogen werden.

Unter den gastrointestinalen Erkrankungen sollte man vor allem an eine Entzündung der

  • Speiseröhre (z.B. bei Sodbrennen)
  • ein Magengeschwür
  • eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder
  • auch eine Gallenkolik

ausgeschlossen werden.

Ein erfahrener Arzt wird alleine schon durch eine genaue Erhebung der Beschwerdesymptomatik viele dieser Möglichkeiten ein- oder ausgrenzen können. Sie auch gastrointestinale Ursachen ausgeschlossen worden sind zuletzt orthopädische oder psychogene Ursachen in Betracht zu ziehen. So können nach einem längerem Husten Brustschmerzen auftreten, diese sind aber meist durch eine Überbelastung der kleinen Gelenke des Brustkorbs bedingt.

Luftnot (Dyspnoe) – was ist das und wie entsteht diese?

Der Begriff Dyspnoe lässt sich am besten mit Atemnot oder Luftnot oder Kurzatmigkeit übersetzen, also dem Gefühl, nicht genügend Luft zu bekommen.

Beim Atmen gelangt der lebenswichtige Sauerstoff über die Lunge ins Blut. Das Herz pumpt den Blutstrom durch kräftige Schläge in den Körper, damit Muskeln und Organe den benötigten Sauerstoff erhalten. Das sauerstoffarme Blut gelangt zurück ins Herz und von dort in die Lunge, um dort wieder mit Sauerstoff angereichert zu werden.

Für Gesunde kein Problem

Bei körperlicher Anstrengung verbrauchen die Muskeln deutlich mehr Sauerstoff als gewöhnlich, sodass Herz und Lunge mehr leisten müssen. Für Gesunde ist das kein Problem. Bei einer Erkrankung von Herz oder Lunge funktioniert der Mechanismus nicht mehr so gut: Die Muskeln bekommen zu wenig Sauerstoff. Das Gehirn meldet Atemnot und versucht dadurch, Herz und Lunge weiter anzutreiben.

Entscheidend für den Krankheitswert einer Kurzatmigkeit oder Luftnot oder Atemnot ist, dass sie der entscheidende begrenzende Faktor für die Ausübung von körperlicher Aktivität ist.

Was sind die Symptome einer Atemnot?

Atemnot kann sehr quälend sein. Meistens leiden Patienten ab einer gewissen Belastungsstufe an Atemnot, es gibt jedoch auch Fälle, in denen bereits bei körperlicher Ruhe eine Atemnot vorliegt. Dieser Zustand ist besonders quälend, weil dem Patienten keine Möglichkeit mehr bleibt, sich durch Verhaltensänderung, wie körperliche Ruhe, Erleichterung zu verschaffen.

Was kann die Ursache für Atemnot sein?

Auch die Atemnot ist ein Symptom mit vielen möglichen Ursachen und häufig auch mit dem Symptom Brustschmerz vergesellschaftet. Wichtig ist die Unterscheidung einer akuten von einer langsam zunehmenden Luftnot.

  • Plötzliche und/oder starke Luftnot ist ein Alarmsignal und bedarf einer sofortigen Abklärung!
  • Bei plötzlichem Auftreten vor allem bei Kleinkindern sollte man immer an einen Fremdkörper in den Atemwegen oder an ein allergisches Asthma denken.
  • Bei Patienten mittleren oder fortgeschrittenen Alters sollte ein akuter Herzinfarkt oder eine akute Lungenembolie oder ein Lungenkollaps ausgeschlossen werden.

Was kann noch Luftnot verursachen?

Menschen mit einer vorbeschriebenen Herzerkrankung, insbesondere bei bekannter Einschränkung der Herzpumpleistung oder bei schweren Herzklappenerkrankungen leiden unter einer Erkrankung, die wir Herzinsuffizienz nennen. Durch die reduzierte Pumpleistung können Lunge und Muskulatur nicht mehr mit dem für die Arbeitsleistung erforderlichen Sauerstoff versorgt werden. Bestimmte Herzrhythmusstörungen, sei es ein zu langsamer oder zu schneller Puls oder ein extremer Anstieg des Blutdrucks kann ebenfalls eine Luftnot verursachen.

Im Extremfall staut sich das Blut in den Lungen (Lungenödem), was wiederrum den Gasaustausch deutlich einschränkt. Diese Patienten beschreiben zumeist eine deutliche Zunahme der Luftnot in liegender Position (beim Schlafen), da sich dann die Lungen verstärkt mit Wasser füllen.

COPD – Chronische Atemwegsverengung

Häufige Ursachen einer zunehmenden Luftnot können auch Ausdruck bestimmter Lungenerkrankungen wie eine chronische Atemwegsverengung (COPD) oder eine Lungenentzündung sein. Seltenere Ursachen sind Blutmangel (Anämie) bei z.B. chronischen Blutungen oder Eisenmangel oder Panikstörungen.

Die Luftnot ist eine Folge der modernen Medizin. Wenn wir heute einen Patienten mit einem Herzinfarkt retten oder mit einer modernen Medikation diesen aus einer akut aufgetretenen Wasseransammlung in der Lunge retten, heilen wir diese Patienten nicht. Wir verlängern Ihr Leben, so dass diese auch mit einer deutlich eingeschränkten Pumpleistung Ihres Herzens überleben können.

Ursache unbedingt abklären lassen

Dies führt zwangsläufig zu einer deutlichen Zunahme des Überlebensalter und damit auch zu der heute beobachteten Zunahme der Häufigkeit der Krankenhauseinweisungen auf dem Boden einer Herzinsuffizienz mit allen dazugehörigen Symptomen, allem voran die Atemnot mit Einschränkung der körperlichen Belastbarkeit.

Wer an Atemnot leidet, sollte die Ursachen unbedingt beim Arzt abklären lassen. Durch eine regelmäßige Untersuchung des Herzkreislaufsystems und der Lunge können relevante Krankheiten frühzeitig erkannt und entsprechend gut behandelt werden.

Internist kontaktieren:

Tel.: 677 422 222

Mail: luai.chadid@clinica-picasso.eu

Dr. Luai Chadid
Innere Medizin & Kardiologie

Cardiologists in Mallorca, Doctor Luai Chadid of Clinica Picasso
08/11/2019

Schmerzen in der linken Brust

Brustschmerzen, welche Ursachen können vorliegen? Wie gefährlich sind Brustschmerzen? Luftnot (Dyspnoe). Was kann die Ursache für Atemnot sein? Jetzt Video anschauen!
26/06/2019
Kreislaufprobleme: Hitzeschlag und Sonnenstich

Kreislaufprobleme: Was passiert bei einem Sonnenstich?

Ursachen für Kreislaufprobleme im Sommer. Sonnenstich und Hitzeschlag. Was sollten Menschen mit Bluthochdruck beachten? Und wie gefährlich ist die Hitze wirklich? Jetzt Video anschauen!

Artikel-Foto von www.freepik.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies, sowohl eigene als auch von Dritten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Cookie-Richtlinie.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close