Warum bekomme ich Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen im Meer oder Pool?
Die schlimmsten Infektionskrankheiten
02/05/2018

Warum bekomme ich Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen im Meer oder Pool?

Warum bekomme ich Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen im Meer oder Pool?

Sie haben stechende Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen oder Tauchen? Beim Baden im Meer und im Pool lauern unsichtbare Gefahren durch Viren ,Bakterien und Parasiten. So holen Sie sich eventuell schnell eine Mittelohrentzündung oder Gehörgangs-Entzündung was primär zu Ohrjucken und später auch zu stechenden Ohrenschmerzen und eitrigem Ohrenlaufen führen kann.

Was dagegen hilft und was die Ursachen sind, lesen Sie unter anderem  in diesem Artikel.

Was sind die häufigsten Ursachen für Ohrenschmerzen?

Pseudomonas Bakterien:  Gefahr in Pools und Wirlpools

Die meisten Infektionen der äußeren Gehörgänge werden durch diese Keime hervorgerufen. Bei Wassertemperaturen ab 30 Grad wird das desinfizierende Chlor weitgehend deaktiviert, sodass der Keim im Wasser wachsen kann. Gerade bei Kindern , die den ganzen Tag im Pool spielen besteht eine erhöhte Gefahr einer Ohrenentzündung.

Die beste Therapie ist das Einbringen von kleinen Salbenstreifen mit eine Antibiotika und Kortison haltigen Salbe. Auf Grund des dazu erforderlichen Mikroskops ist der HNO Arzt am ehesten in der Lage zu helfen. Als Vorsorge raten wir, abends die Ohren trocken zu föhnen . Außerdem kann man zur Desinfektion prophylaktisch nach dem Badetag borsäurehaltigen Alkohol (Apotheke: in Spanisch“ alcol borificado“) in die Gehörgänge einträufeln.

Welche weiteren Erkrankungen kann man beim Baden/Schwimmen bekommen?

Kryptosporiden: die häufigsten Erreger in Schwimmbädern und Freizeit Parks

Diese Parasiten sind widerstandsfähig auch gegen Chlorung. Sie werden mit dem Stuhl ausgeschieden und Infektionen können durch die Aufnahme von kontaminiertem Wasser erfolgen. Sie rufen folgende Symptome hervor:

  • klinisch zeigt sich ein starker, wässriger Durchfall
  • teils mit starkem Flüssigkeitsverlust
  • Übelkeit
  • Fieber und Bauchschmerzen

Da keine spezifische Therapie existiert, wird symptomatisch behandelt.

Shigellen :

Shigellen lösen die Shigellen Ruhr- eine Durchfallerkrankung – aus. Das Problem ist, dass sie oft multiresistent sind und hochinfektiös. Antibiotikatherapien verkürzen den Krankheitsverlauf.

Norovirus:

Noroviren werden zwar hauptsächlich von Mensch zu Mensch übertragen, jedoch ist auch eine Infektion durch kontaminiertes Wasser möglich. Die Infektion führt zu Erbrechen und Durchfällen. Die Therapie erfolgt symptomatisch, insbesondere u2ber Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes.

Ohrenschmerzen-Naegleria-Fowler

Naegleria Fowleri: Selten , aber fast immer tödlich.

„Hirnfressende Amoeben“, die beim Baden im über 30 Grad warmen Süßwasser über die Nasenschleimhaut ins Gehirn eindringen und dort schwere Entzündungen auslösen, eine gruselige Vorstellung! Doch Naegleria fowleri, der Erreger der Primären Amöben- Meningoencephlitis ist zwar selten, aber von hoher Pathogenität und Letalität.

Der Parasit lebt in tropischen und subtropischen Gewässern, aber auch in künstlich erwärmten Pools in gemäßigten Klimazonen. Nach der Infektion, für die ein einmaliger kurzer Kontakt ausreicht, kommt es zu:

  • Hohem Fieber
  • Nackensteifigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen

Außerdem treten Veränderungen der Wahrnehmung und Körperkontrolle auf. In den meisten Fällen verläuft die Krankheit sehr schnell. Die Patienten fallen ins Koma und versterben innerhalb einer Woche. Die Wissenschaft ist immer noch auf der Suche nach einer effektiven Behandlungsmöglichkeit.

Was tun bei Ohrenschmerzen nach dem Schwimmen?

  1. Bei Durchfall nicht Schwimmen gehen
  2. Nach Infektionen mit Kryptosporidien auch 2 Wochen nach Symptomfreiheit nicht ins Badewasser gehen.
  3. Verschlucken von Wasser vermeiden
  4. Ohren trocken halten und nach dem Schwimmen gründlich abtrocknen , eventuell mit dem Föhn ( Kaltluft) trockenföhnen
  5. Nicht mit offenen Wunden ins Wasser gehen.
  6. Eventuell besonders bei Kindern wasserdichte Ohrstöpsel fürs Schwimmen benutzen die in Hörgeräte-Geschäften nach Maß angefertigt werden können.

Bewährte Hausmittel gegen Ohrenschmerzen:

Zur Vorbeugung einer Mittelohrentzündung kann man morgens vor dem Schwimmen einige Tropfen Baby Öl zum Schutz der Ohren in die Gehörgänge träufeln.

HNO Arzt kontaktieren:

Wenn Sie starke Ohrenschmerzen nach dem Baden verspüren kontaktieren Sie mich unter:

Tel.: 639 353 492
oder 971 220 666

Wir behandeln Ihre Ohrenschmerzen schnell, und gerne bei starken Schmerzen auch am Wochenende oder außerhalb der Sprechstunde.

Dr. med.Thomas und Dr.med.Bettina  Eigel
Hals-Nasen-Ohren Ärzte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Webseite verwendet Cookies, sowohl eigene als auch von Dritten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Cookie-Richtlinie.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close